Facebook Posts

Lars David Kellner performs an arrangement of Mozart' s famous »Ave verum corpus« by Liszt on historic Steinway S/n 28054 (Brazilian rosewood).
This instrument is a New York Style 3 Concert Grand and was built in the years 1872 and 1873. It is very similar to the grand piano Franz Liszt bought from Steinway (S/n 27341).

youtu.be/vYK_L-StgJM
... See MoreSee Less

2 weeks ago  ·  

Lars David Kellner bei Tonaufnahmen im Hause Schiedmayer Celesta GmbH in Wendlingen/Stuttgart, bei denen ein Druckwind-Kunstharmonium und ein großes Saugwind-Harmonium von Schiedmayer eingesetzt wurden.
Am 17.10.2020 wird Lars David Kellner mit den tastenReich-Künstlern in Wendlingen auf Celesta, Harmonium und Flügel konzertieren. Der Veranstalter wird aufgrund der besonderen Situation ein mit den Corona-Regelungen konformes Konzept umsetzen.
... See MoreSee Less

2 weeks ago  ·  

Lars David Kellner plays »Sursum corda«, the very last piece from Franz Liszt's »Années de Pèlerinage«. It is "a triumphant work, but not without suggestions of struggle against dark forces" (R. Cummings, allmusic.com). Recorded live during one of the pianist's last concerts in Munich.

youtu.be/OAElG7xWB6c
... See MoreSee Less

3 weeks ago  ·  

Die musikalische Karfreitagsandacht 2020 in Haar fand aufgrund der besonderen Situation unter Ausschluß der Öffentlichkeit statt. In der online-Version spielt Lars David Kellner Spätwerke von Franz Liszt für Harmonium.

youtu.be/iRszVKahdIQ
... See MoreSee Less

2 months ago  ·  

A wistful reminiscence ...

"Einst" (S. 332) is the shortest of all Franz Liszt's art songs. Nevertheless, the composer is able to embed his feelings of yearning and grief in these mere 14 bars which last only about 1 minute. The song is based on lyrics by F. M. v. Bodenstedt (1819 - 1892) and was composed by Liszt in 1878.

"Einst wollt' ich einen Kranz dir winden
Und konnte keine Blumen finden!
Jetzt find ich Blumen fern und nah,
Ach! aber du bist nicht mehr da!"

music.apple.com/de/album/einst-s-332/1505527729?i=1505527730Höre rein, kaufe und lade den Titel „Einst, S. 332“ vom Album „Einst, S. 332 - Single“ für 0,99 €
... See MoreSee Less

2 months ago  ·  

Am 12.12.2019 spielt Lars David Kellner im Rahmen einer Adventsandacht in Haar (Ringstr. 34) den »Weihnachtsbaum« (Buch I) von Franz Liszt (Searle 186). Der Komponist instrumentierte diese vier Stücke 'für Klavier oder Harmonium'. Sie sind auf letzterem Instrument als Ganzes bis heute noch nicht eingespielt worden. Es erfolgt ein Live-Mitschnitt. ... See MoreSee Less

6 months ago  ·  

Lars David Kellner plays works by Isida on a Machell Dulcitone (instrument stock LDK).
These instruments were built around 1900 by Machell & Sons in Scotland. Today, fully functional Dulcitones are a real rarity. There are only a handful existing in Germany.

youtu.be/IVA8WY1pGE8
... See MoreSee Less

7 months ago  ·  

Hier ein Mitschnitt der tastenReich-Künstler mit dem 'Rumänischen Ständchen' aus Wilhelm Popps sechs Trios op. 409 für Flöte, Klavier und Harmonium. Diese Stücke sind bis dato auf keinem Tonträger erhältlich und wurden am 12.10.2019 von Katalin Remitzky, Tobias Stork und Lars David Kellner erstmals live eingespielt.

youtu.be/2BngGQyXg9Q
... See MoreSee Less

7 months ago  ·  

Impressionen vom tastenReich 'Heimspiel' in Haar am 12.10.2019. Die Künstler waren (von li. nach re.) Lars David Kellner, Katalin Remitzky, Tobias Stork & Susanne Sperrhake. ... See MoreSee Less

7 months ago  ·  

Die tastenReich-Künstler spielten am 12.10.2019 in der Jesuskirche in Haar vor einem begeisterten Publikum ungewöhnliche Kompositionen von W. Popp, K. Isida, R. Tillmetz und L. Janacek. ... See MoreSee Less

8 months ago  ·  

Letzte Feinjustierungen am Konzertharmonium für das tastenReich 'Heimspiel' in Haar am 12.10.2019, professionell ausgeführt von Martin Wagensonner. Das Instrument wird dann solistisch und im Trio erklingen. ... See MoreSee Less

8 months ago  ·  

Here is the direct link to Lars David Kellner's latest EP - the »blue recording« of works by Eric Satie: A remarkable collection of contemplative pieces. Out now!

music.apple.com/de/album/erik-satie-ep/1476753219?app=music&ign-mpt=uo%3D4Album · 2019 · 6 Titel
... See MoreSee Less

8 months ago  ·  

Lars David Kellner's Satie recording is now also available on iTunes. Kellner plays two of his most fascinating works for piano solo: the three Gymnopédies and Gnossiennes. The pieces were recorded at Musikhochschule München, Steinway D. ... See MoreSee Less

8 months ago  ·  

Katalin Remitzly, Tobias Stork & Lars David Kellner betreten wieder einmal musikalisches Neuland: In der kommenden Konzertsaison 2019/20 werden sie Wilhelm Popps Opus 409 im Programm haben. Es handelt sich dabei um sechs Trios für Flöte, Klavier und Harmonium. Die Stücke sind auf Tonträgern bisher nicht verfügbar. ... See MoreSee Less

8 months ago  ·  

Beim tastenReich-Konzert am 12.10.2019 in Haar wird Lars David Kellner eine Transkription von Max Reger für Harmonium zu Gehör bringen. Das Stück liegt bis dato nur in Manuskript-Form vor.
Die Künstler von tastenReich servieren ihrem Publikum regelmäßig derartige musikalische Leckerbissen.
... See MoreSee Less

8 months ago  ·  

Lars David Kellner spielt aus 'Aves' des japanischen Komponisten Kazue Isida auf einem Tastenglockenspiel von Mustel, Paris. Kellner wird bei seinen Konzerten verschiedene Werke von Isida auf diesem Instrument oder anderen Metallophonen aufführen.
youtu.be/I-fN2OfBJ6I
... See MoreSee Less

10 months ago  ·  

tastenReich ist im September erstmals open-air zu hören: Herzliche Einladung zum Waldkonzert am 7.9.2019 in der Nähe von Schnaitsee. Nähere Infos auf unserer website: www.tastenReich.com ... See MoreSee Less

11 months ago  ·  

Impressionen von der musikalischen Karfreitagsandacht am 19.04.2019. Katalin Remitzky (Flöte) und Lars David Kellner (Harmonium) spielten Werke von Max Reger. ... See MoreSee Less

1 years ago  ·  

Impressionen vom romantischen Orgelkonzert vom 30.03.2019. Katalin Remitzky und Lars David Kellner spielten Werke von Lachner, Hartmann, Karg-Elert u. v. m. ... See MoreSee Less

1 years ago  ·  

Here is a review of Lars David Kellner's Liszt album in the most recent issue of Fanfare magazine by Colin Clarke. ... See MoreSee Less

1 years ago  ·  

1 years ago  ·  

»For Children« (Hungarian: »A Gyermekeknek«) consists of 40 Hungarian plus 39 Slovakian short piano pieces, each of them based on national folk tunes. Béla Bartók composed the collection in 1908/09 during his time as a piano professor at Franz Liszt Music Academy in Budapest.
The pieces progress in difficulty through each half of the cycle. Although they were written mainly for musical education of students, concert pianists (notably Zoltán Kocsis) used to include some of them in their concert programs, thus citing their musical value besides their original pedagogical intentions. (freely based on wikipedia)

www.youtube.com/watch?v=91vtSlNBxfU
... See MoreSee Less

1 years ago  ·  

Leoš Janáček beschäftigte sich besonders gegen Ende des 19. Jahrhunderts ausgiebig mit Volksliedern und Volkstänzen seiner mährischen Heimat. Insgesamt entstanden mehrere Dutzend 'Nationale Tänze aus Mähren'. Lars David Kellner stellt auf seiner Einspielung des Klaviergesamtwerks von Janáček alle 45 vor.
Kellner spielt hier eine repräsentative Auswahl, manche davon als Premiere.

Live-Mitschnitt eines Konzertes im Gasteig München.

youtu.be/b2hUww6cSA0
... See MoreSee Less

1 years ago  ·  

Lars David Kellner mit einer weiteren Ersteinspielung eines Stückes aus Karg-Elerts 'Tröstungen' op. 47.
Sigfrid Karg-Elert war einer der produktivsten Komponisten für Harmoniummusik überhaupt. Jedoch litt die Rezeption seiner Werke in Deutschland darunter, dass der Komponist (obgleich gar kein Jude) in das berüchtigte 'Lexikon der Juden in der Musik' aufgenommen wurde. Erst seit den 1970er Jahren wird sein Oeuvre wieder Schritt für Schritt neu entdeckt.

youtu.be/uK8RY7GRLs4
... See MoreSee Less

1 years ago  ·  

Lars David Kellner plays Schumann's »Träumerei« on »Steinway No. 1 Replica«

www.youtube.com/watch?v=2TFLspL_WXg

Chris Maene was the first to get permission from Steinway & Sons to rebuild the very first Steinway - the so-called »Steinway N°1« from 1836, also known as the »Kitchen Piano«. The new instrument was finished in 2006 and inaugurated at Concertgebouw/Brugge the same year.

The instrument differs from a modern concert grand piano in many details: for example the keyboard is limited to 6 octaves, the strings are mounted on a wooden frame - the instrument still lacks an iron board. Therefore the piano bears a distinctive sound which is not as voluminous compared to a modern concert grand.

(freely adapted from www.maene.be)
... See MoreSee Less

1 years ago  ·  

Lars David Kellner plays 'the piano solo from »Zápisník zmizelého« in its first version, following the authorial manuscript (JW V/12/13, original version).

Janáček writes to Kamila Stösslová:
'And the black gipsy girl in my »Diary of One Who Disappeared« – that was you. That´s why there´s so much emotional fire in the work. So much fire that if we both caught on, we´d be turned into ashes.'

Kellner premiered the original version of the piece in a recital at Gasteig München (Steinway D-592419).

youtu.be/euN8-hjXUxM
... See MoreSee Less

1 years ago  ·  

Apropos 'silent' night:

'There is no such thing as silence' (John Cage).

youtu.be/LXHCp_I1Q_I
... See MoreSee Less

1 years ago  ·  

Am 13.12.2018 konzertierten Katalin Remitzky (Querflöte) und Lars David Kellner (Harmonium) im Kleinen Theater Haar. Neben Solo-Werken von Karg-Elert erklangen Stücke von Dubois und Hartmann. ... See MoreSee Less

1 years ago  ·  

Sigfrid Karg-Elert, einer der bedeutendsten Komponisten für das Harmonium überhaupt, bedachte in seinem umfangreichen Werk auch die für manche seiner französischen Kollegen so unbeliebten Saugwindinstrumente. Bei den 'Tröstungen' op. 47 finden sich im Notentext autoriale Registerbezeichnungen für Harmoniums mit Druckluft- aber auch mit Saugwind-System. Hier hat der Interpret quasi die freie Auswahl zwischen diesen beiden so unterschiedlichen Instrumententypen. In jedem Falle jedoch sollten die detaillierten Spielanweisungen (Registrierung, Dynamik, etc.) des Komponisten minutiös berücksichtigt werden, um die diffizile und genauestens abgewogene Klangschichtung Karg-Elerts deutlich werden zu lassen.

Lars David Kellner spielte die 'Tröstungen' op. 47 erstmals in der vom Komponisten vorgesehenen Instrumentierung ein, nämlich auf dem Harmonium. Bislang erfolgten nur Aufnahmen einiger Stücke dieses Opus auf der Orgel.

youtu.be/usn3IBy5Dzs
... See MoreSee Less

1 years ago  ·  

In den tastenReich-Konzerten präsentiert Lars David Kellner seinem Publikum immer wieder bislang Ungehörtes: So beispielsweise die Erstfassung einer späten Komposition von Franz Liszt nach Rekonstruktion aus dessen Manuskript. Der Komponist verwarf diese Fassung später - wohl aufgrund der fehlenden Umsetzbarkeit auf Orgel und Harmonium, worauf das Werk auch gespielt werden sollte (Tonumfang der Erstfassung bis a''').

youtu.be/bH3fh_gSaOE
... See MoreSee Less

1 years ago  ·  

'Wollte ich (...) kompositorisch denken, hielte ich mich an die Wahrheit: An die rauhe Sprache der Elemente, die ich künstlerisch zu formen wüßte.
Auf diesem Weg verweile ich weder bei Beethoven noch bei Debussy, nicht einmal bei Dvořák oder Smetana; deshalb, weil ich ihnen dort nicht begegne.' (L. Janáček)

youtu.be/m01xHznr8nE
... See MoreSee Less

1 years ago  ·  

Only few recordings of Karg-Elert's »Consolations« op. 47 have currently been issued, but - contrary to the composer´s indication - all on organ, an instrument which gives Karg-Elert's music a quite different sound. Lars David Kellner's performance has to be considered as a premiere studio recording in original cast, i. e. for harmonium solo.
Instrument: Max Horn 'Tannhäuser' (suction system).

youtu.be/2huKmGRgFg0
... See MoreSee Less

2 years ago  ·  

'Die vier Stücke unter dem Haupttitel »Im Nebel« dürften in Zeiten tiefster Niedergeschlagenheit und Verzweiflung entstanden sein, als Janáček sein kompositorisches Wirken vollkommen in Frage stellte. Dunkel sind die Harmonien in diesem Zyklus, verwischt die Konturen, und manchmal meint man eine Art inneres Aufbäumen und Aufbegehren gegen die Hoffnungslosigkeit zu verspüren. Wann immer die Orientierung an festen Strukturen fast greifbar erscheint, lösen sich vermeintlich fassbare melodische Konturen wieder auf wie Nebelschwaden: Etwas Fragmentarisches bleibt zurück, man glaubt den Ausdruck ganz privater Befindlichkeit zu erahnen, findet aber keinen konkreten Anhaltspunkt dafür - die Überschriften bleiben reine Tempoangaben: Andante – Molto adagio – Andantino – Presto. Weshalb der Komponist die Originalversion des vierten Satzes mit dem Prestissimo-Finale erst komplett überarbeitete und letztendlich dann doch nicht als publikationswürdig ansah, ist nirgends belegt.'
(Jakob Knaus, Musikwissenschaftler und Mitbegründer der Leoš Janáček-Gesellschaft in der Schweiz, in seinem Begleittext zu Lars David Kellners Einspielung von Janáčeks Klaviergesamtwerk im Original)

Lars David Kellner führte diese Suite bei Steinway Regensburg (Piano Metz) auf.

youtu.be/r-FFFZLbj30
... See MoreSee Less

2 years ago  ·  

Lars David Kellner bei seinem Klavierabend im Steinway Haus München. Der Pianist spielte unter anderem Werke von Prokofiev, Liszt und Janáček.

youtu.be/pH-Wo39N7TM
... See MoreSee Less

2 years ago  ·  

Lars David Kellner spielt aus Schumanns Kinderszenen: 'Rückspiegelung eines Älteren für Ältere'
'Natürlichkeit und Kindheit sind Idealzustände, die der normale Erwachsene verloren hat und die es wiederzufinden gilt.' (R. Schumann)

youtu.be/9GD8O4LFW1E
... See MoreSee Less

2 years ago  ·  

Lars David Kellner, Initiator von tastenReich, beim Moderieren am Steinway in der Evangelischen Akademie Tutzing im Sommer 2018. Der Pianist spielte dort Werke von Janacek, Chopin, Liszt und Rachmaninoff. ... See MoreSee Less

2 years ago  ·  

Endlich wieder am Podium: Der historische Steinway Concert Grand-28054 aus dem Jahr 1873 verzauberte bei der Feier zu Lars David Kellners CD-Präsentation das Publikum.

Als zentrales Werk spielte Kellner die 'Trauergondel' von Franz Liszt. Sie ist das wohl bedeutendste Spätwerk des Komponisten für Klavier solo. „Eine Formlosigkeit, geboren aus der Wahrheit des Ausdrucks von Trauer und Melancholie" (Dömling).

youtu.be/SCNtIVCpnJE
... See MoreSee Less

2 years ago  ·  

2 years ago  ·  

Endlich wieder am Podium: Der historische Steinway Concert Grand-28054 aus dem Jahr 1873 verzauberte bei der Feier zu Lars David Kellners CD-Präsentation (Liszt) das Publikum. ... See MoreSee Less

2 years ago  ·  

Lars David Kellner mit einem Spätwerk von Franz Liszt, gespielt auf einem Saugwind-Harmonium von Mannborg bei der gestrigen Karfreitags-Andacht im Kleinen Theater Haar. Dieses Instrument mit seiner reichhaltigen Disposition wird auch bei anderen tastenReich Konzerten solistisch erklingen.

youtu.be/R92wdQAdr6c
... See MoreSee Less

2 years ago  ·  

Mit Katalin Remitzky und Lars David Kellner finden sich zwei mehrfach diplomierte Musiker aus München als Duo zusammen. Ihr Repertoire fokussiert sich auf Werke der Romantik bis zur Moderne. Bei den tastenReich-Konzerten 2018 werden sie Stücke von Chopin, Karg-Elert, Janacek und vielen mehr aufführen.
Ein Video des Duos finden Sie hier:
tastenReich.com
... See MoreSee Less

2 years ago  ·  

'Wollest meine Seele stillen', a song composed for harmonium (and voice ad libitum) from Karg-Elert's »Tröstungen« op. 47. Premiere live recording by Lars David Kellner in original cast on a Mannborg concert harmonium (suction system) at Kleines Theater Haar.

youtu.be/fIg8FZrWyLA
... See MoreSee Less

2 years ago  ·  

The Swiss composer Frank Martin (1890-1974) wrote the 'Sonata da Chiesa' in its original version for viola d’amore and organ in 1938, a time in his career when he realized his true individual style, embracing the chromaticism of twelve-tone serialism while maintaining a tonal hierarchy in his music. Three years later, he arranged the Sonata for flute (and organ).

Katalin Remitzky and Lars David Kellner recently performed this work in concert at Mariä Sieben Schmerzen, Haar / Munich.

youtu.be/FRF4EMup3rs
... See MoreSee Less

2 years ago  ·  

Impressionen vom Orgelkonzert in Mariä Sieben Schmerzen (Haar), bei dem Lars David Kellner mit seinen tastenReich-Künstlern auftrat. Auf dem Programm standen u. a. die 'Sonata da chiesa' von F. Martin und die 'Missa brevis' von J. M. Michel / S. Karg-Elert.

Mitwirkende waren (von links nach rechts): Hannah Zitzmann, Susanna Proskura, Susanne Sperrhake, Katalin Remitzky, Simone Pistner, Ekaterina Isachenko, Lars David Kellner, Marina Ushchapovskaya, Karl-Heinz Kurek, Peter Kloe, Jochen Kraus, Thomas Pistner, Stefan Günter, Jürgen Geiger.
... See MoreSee Less

3 years ago  ·  

Lars David Kellner spielt die „Improvisation“ aus dem Opus 1 von Bruno Wick, einem heute eher unbekannten Komponisten der Spätromantik. Geschrieben wurde das Stück „für Harmonium (Orgel)“.
Aufnahme vom 28.10.2017 auf einer romantischen Kirchenorgel (W. Siemann) in Mariä Sieben Schmerzen, Haar.

youtu.be/lIA-TjhGe_I
... See MoreSee Less

3 years ago  ·  

Katalin Remitzky (Querflöte) und Lars David Kellner (Orgel) beim Kirchenkonzert in Mariä Sieben Schmerzen, Haar (Siemann-Orgel) am 28.10.2017.

Katalin Remitzky (*Budapest) ist Preisträgerin des Richter-Musikwettbewerbs Ungarn. Sie studierte Querflöte an der Franz Liszt Hochschule Budapest (Töser), anschließend am Mozarteum Salzburg (Grafenauer) und schloss mit der Meisterklasse an der Musikhochschule München ab (Schochow). Wegen ihrer Vorliebe für die historische Aufführungspraxis studierte sie zusätzlich Traversflöte in München (Schmidt-Casdorff). Sie konzertiert europaweit und ist Dozentin an der LMU München.
... See MoreSee Less

3 years ago  ·  



 π