LDK5

Liszt (LDK5) english

© 2018, recordJet

Die späte Klaviermusik von Franz Liszt zeichnet sich im Vergleich zur virtuosen Überschwänglichkeit früherer Werke durch eine ausgesprochene Sparsamkeit der musikalischen Mittel aus. In der Hinwendung zum Glauben (»Sancta Dorothea«) übt Liszt bewusst Verzicht (»Resignazione«), findet jedoch trotzdem nur schwer Trost (»Die Trauergondel«). Kein Wunder, dass das Meisterwerk »Via Crucis« jahrzehntelang unaufgeführt blieb, war es doch seiner Zeit aufgrund der progressiven Harmonik und Form meilenweit voraus. Andere Werke wie die »Fünf Klavierstücke« finden nur selten den Weg auf die Bühne. Lars David Kellners modernes, dunkles Liszt-Album mit Lichtblicken!

Spielzeit: 62:18

 

Zurück zur Übersicht



 π